Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


alpine_linux_auf_dem_raspberry_pi

Diese Anleitung zeigt, wie man Alpine Linux auf einem Raspberry Pi installieren kann.

Voraussetzungen

  • Ein Pi 2 und 3. Der Pi 4 wird noch nicht unterstützt
  • Ein Linux-basiertes System (Windows funktioniert auch, die folgenden Schritte sind aber für Linux-Systeme)

Was ist Alpine und warum?

Alpine Linux ist eine kleine Distribution, die als C-Libraries statt der gängigen glibc als Ersatz musl verwendet. musl ist kleiner und weniger ressourcenintensiv, weshalb es auf eher schwächeren Computern wie den Raspberry Pi durchaus flotter als die glibc läuft.

Alpine Linux läuft komplett im Arbeitsspeicher und liest nur beim Booten die SD-Karte aus. Alle Änderungen im Dateisystem muss man manuell auf die Karte schreiben lassen („committen“). Das ist ein weiterer Geschwindigkeitsgewinn und lässt die SD-Karte länger leben.

Anders als Raspbian hat Alpine Linux auch eine 64-Bit-Variante, die beim Pi 3 nochmals mehr Performance erzielt.

Download

Die neueste Version von Alpine kann man auf der Downloadseite finden. Im Abschnitt „Raspberry Pi“ findet man 3 verschiedene Builds: armhf, aarch64 und armv7. Wenn man 32-Bit nutzen möchte, sollte man sich armhf herunterladen, für 64-Bit aarch64. Die Datei am Besten als alpine.tar.gz speichern.

Installation (Linux)

  • Ein neues Terminal öffnen
  • SD-Karte einlegen
  • Terminal öffnen
  • umount /dev/sdb (oder wo die SD-Karte ist) Die SD-Karte unmounten
  • mkfs.fat /dev/sdb Der Raspberry Pi bootet nur von FAT32-Partitionen (Fortgeschrittene können z.B. eine weitere, große ext4-Partition hinzufügen)
  • mount /dev/sdb Wieder mounten
  • cd /run/media/benutzer/name_der_sd_karte
  • cp ~/Downloads/alpine.tar.gz . Alpine auf die Karte kopieren
  • tar xvzf alpine.tar.gz Extrahieren
  • Für WLAN-Support:
  • SD-Karte auswerfen und in den Pi einstecken
  • Booten
  • Wenn es klappt, als root mit leeren Passwort einloggen
  • Dann setup-alpine zur Konfiguration
  • apk update Repos aktualisieren
  • apk upgrade System aktualisieren
  • Wenn WLAN bei Boot aktiviert sein soll, rc-update add wpa_supplicant boot
  • lbu_commit -d Schreibt die Änderungen auf die Karte

Nützliche Befehle

  • apk update && apk upgrade Volles Systemupdate
  • apk add PACKET Software installieren
  • lbu_commit -d Änderungen schreiben
  • lbu include /pfad Fügt ein Verzeichnis zur Liste der zu speichernden Verzeichnisse hinzu. Empfohlen für /home

Desktop Environment

Falls man XFce benutzen möchte:

  • setup-xorg-base
  • apk add xf86-video-fbdev xf86-video-vesa xf86-input-mouse xf86-input-keyboard dbus ​set​xkbmap kbd
  • apk add xfce4
  • lbu_commit -d
  • startx
  • rc-update ​​add dbus
alpine_linux_auf_dem_raspberry_pi.txt · Zuletzt geändert: 2019/09/06 14:58 von jens